25 Beste Tagesausflüge Von Rom, Italien

Es ist nicht zu bestreiten, dass Rom, Italien eine der größten und schönsten Städte der Welt ist und Millionen von Menschen aus aller Welt angezogen hat. Mit einer alten Geschichte, einer hervorragenden Küche und so viel Kultur ist es kein Wunder, dass die Stadt einige Zeit braucht, um zu erkunden. Eine gute Möglichkeit, eine Pause zwischen der Hektik Roms einzulegen, ist ein Tagesausflug, um Ihrem italienischen Kurzurlaub Abwechslung und Besichtigungsmöglichkeiten zu verleihen. Hier sind einige der besten Tagesausflüge von Rom.

1. Giardino di Ninfa (35 Minuten)


Das Giardino di Ninfa ist ein atemberaubendes Beispiel italienischer Poesie und mittelalterlicher Architektur. Es ist ein Landschaftsgarten in der Cisterna di Latina in Mittelitalien. Der Park erstreckt sich über eine Fläche von 105 Hektar und ist als wahrer literarischer Salon bekannt geworden, der die Arbeit von Schriftstellern wie Truman Capote, Moravia, Virginia Woolf und Ungaretti inspiriert hat.

In diesem romantischen Garten im englischen Stil werden nur zwischen April und Oktober Führungen angeboten. Die begrenzte Verfügbarkeit trägt zur Erhaltung der Umweltbilanz des Gartens bei. Neben der üppigen Vegetation, die die Gegend umgibt, gibt es auch Reste einer mittelalterlichen Burg, Kirchen, Glockentürme und Paläste zu sehen und zu erkunden. Weiter lesen: Beste Strände in Europa

2. Ostia (40 Minuten)


Wenn es eine Sache gibt, an der Italien keinen Mangel hat, dann sind es alte römische Ruinen. Während es im Zentrum Roms viele zu sehen gibt, beherbergt Ostia Antica eine unglaubliche Ausgrabungsstätte, die einst die wichtigste Hafenstadt des Römischen Reiches war. Die Stadt stammt aus dem 7. Jahrhundert v. Chr., Obwohl einige der Gegenstände, die auf dem Gelände entdeckt wurden, aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. Stammen können

Das Ostia Antica liegt nur eine kurze Fahrt vom Bahnhof Porta San Paolo / Piramide mit dem Zug Roma-Lido entfernt. Zu den Sehenswürdigkeiten in der antiken Hafenstadt zählen mysteriöse Travertinsteine, antike Graffiti und sogar die Überreste einer römischen Bäckerei. Weiterlesen

3. Tagesausflüge von Rom: Castelli Romani (50 Minuten)


Castelli Romani ist eine Ansammlung charmanter Weinbauorte im Südosten Roms und beherbergt mehrere wunderschöne Städte, von denen jede ihren eigenen Anspruch auf Ruhm hat. Überall in den Dörfern finden sich großartige Villen und Paläste, da die Gegend in der Vergangenheit ein beliebter Rückzugsort für wohlhabende römische Einwohner war.

Wenn Sie gerne Weißwein aus der Region probieren möchten, sollten Sie unbedingt die Stadt Frascati besuchen. In der Stadt Castel Gandolfo befindet sich der Papstpalast und sein prächtiger Garten. Weitere sehenswerte Städte sind Velletri, das ein archäologisches Museum aus der Eisenzeit beherbergt, Arricia, das für seinen Schweinebraten bekannt ist, und Albano Laziale, eine Stadt mit langer Geschichte. Weiterlesen

4. Santa Marinella (50 Minuten)


Wenn Sie im Sommer Rom besuchen, können Sie die Hitze und die Abkühlung am besten überwinden, indem Sie einen kurzen Tagesausflug zu den nahe gelegenen Stränden von Santa Marinella unternehmen. Das einladende kristallklare Wasser des Mittelmeers ist eine 50-minütige Zugfahrt von Rom entfernt und die privaten und öffentlichen Strände locken hitzige Reisende aus nah und fern an.

Vergessen Sie in Santa Marinella nicht, Ihren Appetit mit den frischesten Meeresfrüchten Italiens zu stillen. Die Meeresfrüchte sind nicht nur von außergewöhnlicher Qualität, sondern auch viel günstiger als ähnliche Angebote in Rom. Ein erholsamer Tag am Strand ist alles, was Sie brauchen, um neue Energie zu tanken und die italienische Hauptstadt weiter zu erkunden. Weiterlesen

5. Cerveteri (50 Minuten)


Cerveteri war einst eine wichtige etruskische Stadt, die als Caere bekannt war. Cerveteri ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ein wichtiges kulturelles Zentrum der etrurischen Zivilisation, die aus der Zeit vor dem Römischen Reich stammt. Reisende können mehrere etruskische Nekropolen in der Stadt besuchen, bei denen es sich um riesige monumentale Gräber handelt, die teilweise in den Tuffstein gehauen sind. Unheimlich und eindrucksvoll imitieren die Nekropolen Häuser und sind ein Beweis für den Reichtum und den Lebensstil derer, die dort begraben sind.

Das archäologische Museum ist auch eine Attraktion, die man gesehen haben muss, da hier einige der Luxusgüter ausgestellt sind, die aus den Gräbern ausgegraben wurden. Einige der im Museum zu besichtigenden Gegenstände sind Geschirr aus Edelmetallen, extravagante Vasen und aus Griechenland importierte Waren. Weiterlesen

6. Tagesausflüge von Rom: Tivoli (55-Minuten)


Nur eine kurze 55-Minute von Rom entfernt beherbergt die historische Hügelstadt Tivoli gleich zwei UNESCO-Weltkulturerbestätten. Die Hadriansvilla ist die erste Sehenswürdigkeit und stammt aus dem 2.Jahrhundert n. Chr. Die Villa wurde von Kaiser Hardian als Rückzugsort auf dem Land erbaut und besteht aus über 30 unglaublichen Bauten, von denen einige noch ausgegraben werden müssen. Nach regulären Maßstäben könnte die Villa als eigenständige Stadt mit Seen, Bibliotheken, Tempeln und Gärten in der Umgebung angesehen werden.

Die Renaissance-Villa d'Este ist die zweite UNESCO-Stätte in Tivoli. Diese Villa wurde Mitte des 19. Jahrhunderts für Cardina Ippolitol d'Este erbaut. Sie wurde über einem Benediktinerkloster erbaut und verfügt über einen riesigen Garten mit mehreren Brunnen, Grotten und Skulpturen. Nicht zu versäumen sind der massive Drachenbrunnen, die Hundert Brunnen und der Wasserorgelbrunnen.

7. Anzio (1 Hour)


Anzio, ein mittelgroßer Fischereihafen an der Küste Latiums, war einst ein wichtiger römischer Hafen, der heute vor allem für seine militärische Bedeutung im Zweiten Weltkrieg bekannt ist. Obwohl Anzio während des Zweiten Weltkriegs eine Niederlage hinnehmen musste, nachdem er als Landeplatz für alliierte Streitkräfte in 1944 gedient hatte, konnte die Stadt ihre alte Fischerdorfatmosphäre wieder aufbauen und bewahren.

Der Hafen ist bis heute sehr belebt und bietet einen idyllischen Blick auf die Sanddünen und die prächtigen Gebäude von Nettuno. Es gibt große Villen im Liberty-Stil, die Sie in Küstennähe erkunden können, während Dutzende von Restaurants im Hafen köstliche Meeresfrüchte servieren. Geschichtsliebhaber können sich zu verschiedenen Aussichtspunkten begeben, um die Ruinen des alten Hafens von Anzio entlang der Felsen zu sehen.

8. Lago di Martignano (1 Stunde)


Obwohl der Martignano-See viel kleiner ist als der benachbarte Bracciano-See, genießt er die Ruhe, die der Bracciano-See nicht immer bietet. Das ruhige Wasser des Sees bietet eine fantastische Erholung an einem heißen Tag und das Beste daran ist, dass es nur eine Autostunde von Rom entfernt ist. Währenddessen können Besucher, die mehr als einen Tag am See verbringen möchten, über Nacht campen.

Wenn Sie am Lago di Martignano angekommen sind, sollten Sie unbedingt das Agriturismo il Castoro besuchen, wo Sie gegen eine geringe Gebühr den Grasstrand und Dutzende von Hängematten genießen können. Es gibt auch ein einfaches und erschwingliches Restaurant in der Gegend, das spektakuläre Grillfleischgerichte neben eiskaltem Bier serviert.

9. Tagesausflüge von Rom: Santa Sevara (1 Hour)


Eines der seltensten Dinge, die Sie jemals in Italien finden werden, ist keine Burg oder römische Ruine. Tatsächlich finden Sie ziemlich viele von denen. Nein, das seltenste, was Sie jemals in Italien finden werden, ist ein freier Strand, und genau darauf können sich Urlauber bei einem Tagesausflug nach Santa Sevara freuen. Neben langen Strandabschnitten und spektakulär blauem Wasser bietet Santa Sevara auch eine mittelalterliche Burg und römische Ruinen, die zur Erkundung reif sind.

Machen Sie einen Spaziergang durch das ummauerte Dorf am Strand und untersuchen Sie die Fundamente aus der Römerzeit, die aus riesigem zyklopischem Mauerwerk bestehen. Das Schloss in der Umgebung stammt aus dem 11. Jahrhundert und verfügt auch über einen normannischen Turm. Nachdem Sie alle Ruinen gesehen haben, können Sie am Strand die Sonne, die Brandung und den Sand genießen.

10. Calcata (1 Stunde 10 Minuten)


Auf einem Felsvorsprung thront das wunderschöne und atemberaubende Dorf Calcata. Mit einer fantastischen Aussicht auf ein bewaldetes Tal und nur dreißig Kilometer von der großartigen Stadt Rom entfernt, ist Calcata ein idealer Tagesausflug für alle, die ein Ziel abseits der Touristenpfade suchen.

Nachdem Calcata in den 1930s aufgegeben wurde, strömten Künstler und Kreative aus Italien und der ganzen Welt in die Bergstadt und machten sie zu ihrer Heimat. Sie haben das alte Dorf wieder zum Leben erweckt, Ruinen restauriert und ihm eine unkonventionelle Atmosphäre verliehen, die es zuvor noch nicht gab. Die Stadt kann leicht an einem Tag mit unglaublichen Ausblicken, wundervoller Architektur und einladenden Einheimischen erkundet werden, die die Reise unvergesslich machen.

11. Lago di Vico (1 Stunde 20 Minuten)


Der Lago di Vico ist ein unberührtes und reizvolles Juwel in Latium und ein Stausee, der eine Pause von der Sommerhitze in Rom bietet. Mit seinem frischen, klaren und ruhigen Wasser ist der See der perfekte Ort zum Paddeln, Kajakfahren und Kanufahren. Dies macht ihn zu einem Top-Ausflugsziel für abenteuerlustige Reisende.

Der Lago di Vico bietet nicht nur eine Fülle von Wasseraktivitäten, sondern auch eine Vielzahl von Wildtieren, darunter ein ausgedehnter Buchenwald und eine Vielzahl von Vogelarten, die Sie beobachten können. Für diejenigen, die einen Spaziergang oder eine Wanderung unternehmen möchten, stehen auch fabelhafte Wanderwege zur Verfügung. Entlang des Sees gibt es Picknicktische für Besucher, die es ruhig angehen lassen möchten.

12. Sabina Region (1 Stunde 20 Minuten)

Nur einen Katzensprung von Rom entfernt ist die Region Sabina ein unterschätztes Reiseziel in Roms friedlicher Landschaft. In der Landschaft der Region gibt es malerische Olivenhaine, alte Bergdörfer, blühende Weinberge und Dörfer mit mittelalterlicher Architektur und Tradition.

Unternehmen Sie eine Wanderung durch die Panorama-Berge der Region oder verbringen Sie einen Tag in den klaren Bächen, um die natürliche Schönheit der Landschaft zu genießen. Besuchen Sie für eine kulinarische Erkundung der Region einen Olivenhain oder machen Sie einen Ausflug zu einem der besten Weinberge der Region. Egal, für was Sie sich in der Region entscheiden, es erwartet Sie ein unvergesslicher Besuch.

13. Tagesausflüge von Rom: Bomarzo (1 Stunde 30 Minuten)


Bomarzo ist von der antiken Stadt Rom aus leicht zu erreichen und ein fantastisches Ausflugsziel für alle, die kulturelle Schätze wie den Park der Monster erkunden möchten. Erbaut in 1552 von Pirro Ligorio, dem Architekten, der die Kathedrale des Heiligen Petrus nach Michelangelos Tod fertigstellte. Der Park der Monster war relativ unbekannt, bis Giovanni Bettini ihn in 1954 restaurierte.

Heute beherbergt der Park Skulpturen und Strukturen, die der römischen Mythologie und Fantasie huldigen. Es gibt mehr als vierundzwanzig Kunstwerke im Park, darunter Skulpturen wie der Pegasus, die Schildkröte, Neptun, Ceres und der Tempel. Jedes Stück soll zusammenkommen, um eine Geschichte zu erzählen.

14. Tuscania (1 Stunde 30 Minuten)


Die alte etruskische Stadt Tuscania in der Provinz Viterbo im Latium ist reich an Kultur und Geschichte. Tuscania eignet sich perfekt für einen Tagesausflug von Rom aus. Es liegt nur anderthalb Stunden von der italienischen Hauptstadt entfernt und beherbergt mehrere wunderschöne Sehenswürdigkeiten. Die Kirche San Pietro ist das Hauptdenkmal der Stadt und wurde im 8. Jahrhundert erbaut.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Tuscania sind das etruskische Museum, in dem Sarkophage aus nahe gelegenen Gräbern restauriert und ausgestellt wurden. Interessant ist auch die Kirche Santa Maria Maggiore mit ihren fein verzierten Portalen und der prächtigen Fassade. Ebenfalls nicht zu versäumen sind der Turm von Lavello, Fontanna delle Sette Cannelle und Nekropolen wie das Grab der Königin und der Pian di Mola.

15. Ausflüge von Rom: Sermoneta (1 Stunde 30 Minuten)


Bekannt als das Juwel Italiens, ist Sermoneta eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Dörfer Italiens und wurde sogar von Virgil in The Aeneid zitiert. In der Provinz Latina gelegen, ist Sermoneta eine kurze Fahrt von Rom entfernt und befindet sich 843 Fuß über dem Meeresspiegel. Trotz des Alters der Stadt blühte sie erst gegen Ende der 1200 auf, als die Caetani-Familie die Regierungsgewalt übernahm.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört das Castello Caetani, ein imposantes Schloss mit einer unglaublichen Aussicht auf die Pontine-Ebene. In Sermoneta gibt es viele andere gut erhaltene Stätten sowie ein künstlerisches und kulturelles Erbe, das zumindest bemerkenswert ist. Es diente als Kulisse für über 86 italienische und internationale Filme, und Touristen, die in diese Stadt reisen, können sich ihrer Schönheit sicher sein.

16. Capalbio (1 Stunde 40 Minuten)


Capalbio ist ein wunderschönes Dorf in der südlichen Maremma mit langen Sandstränden, atemberaubenden Ausblicken auf die Natur und einer reichen Geschichte, die von Rom aus leicht zu erreichen ist. Die bezaubernde Stadt eignet sich zu jeder Jahreszeit für einen Besuch, glänzt aber auch in der Sommersaison. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Dorf ist die Festung Aldobrandeschi mit ihren alten Zinnenmauern.

Weitere sehenswerte Orte sind die Kirche San Nicola, die sich auf dem Hauptplatz befindet und irgendwann zwischen dem 12. Und 13. Jahrhundert erbaut wurde. Das Oratorium der Vorsehung hat auch viele Besucher mit seinen wunderschönen Fresken aus dem 16. Jahrhundert fasziniert, während die Küste von Capalbio den ultimativen italienischen Strandurlaub mit über 12 Kilometern Sandstränden bietet.

17. Florenz (1 Stunde 45 Minuten)


Wenn Florenz noch nicht in Ihrer Reiseroute enthalten ist, können Sie es jetzt hinzufügen. Florenz beherbergt einige der beeindruckendsten Highlights der Renaissance-Hauptstadt und das Beste daran ist, dass es nur eine kurze Zugfahrt von Rom entfernt ist. Planen Sie herausragende Museen wie die Uffizien, das Bargello und die Accademia oder besuchen Sie direkt architektonische Meisterwerke wie die Santa Maria Novella oder die Santa Croce.

Reisende können Florenz nicht besuchen und die Bibliothek von San Lorenzo nicht sehen. Die Bibliothek bietet eine atemberaubende Ausstellung von Michelangelos reinem Architekturgenie und wird alle, die sie sehen, in Erstaunen versetzen. Wenn Sie alle Museen und Monumente gesehen haben, die Ihr Herz begehrt, können Sie die Boboli-Gärten im Freien erkunden oder einen Hügel hinauf zur Kirche San Miniato al Monte wandern.

18. Tagesausflüge von Rom: Orvieto (1 Stunde 50 Minuten)


Die Stadt Orvieto in der Region Umba, die auf einem großen Steinthron 1000 Fuß über dem Talboden thront, ist ein absolut atemberaubendes Ausflugsziel. Orvieto ist wohl die auffälligste und denkwürdigste aller italienischen Bergstädte und verfügt über eine Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert und ehemalige päpstliche Residenzen sowie ein ausgedehntes und kompliziertes Netz von unterirdischen Tunneln.

Die Stadt ist in zwei getrennte Abschnitte unterteilt: die Altstadt auf dem Hügel und den relativ modernen Teil der Stadt darunter. Während es im neuen Teil der Stadt einige Sehenswürdigkeiten gibt, verbringen Sie Ihre Zeit am besten auf dem Gipfel des Hügels, wo die lebhafte Kathedrale von Orvieto auf Sie wartet. Verpassen Sie nicht, die Kapelle San Brizio auf dem Gelände der Kathedrale mit Fresken des brillanten Luca Signorelli zu besichtigen.

19. Civita di Bagnoregio (2 Stunden)


Obwohl die historische Civita di Bagnoregio im 17.Jahrhundert nach Erdbeben und struktureller Erosion größtenteils aufgegeben wurde, ist die Beeindruckung und Schönheit dieser Bergstadt kaum zu übertreffen. Die Bevölkerung von Civita di Bagnoregio konzentriert sich jetzt auf eine neuere Stadt, die einfach als Bagnoregio bezeichnet wird, aber das historische Zentrum steht noch und hat im Laufe der Jahre viele Besucher angezogen.

Die Stadt ist ruhig und charmant und bietet kleine Gassen, malerische Geranien und Ziegeldächer, die zu einer Atmosphäre jenseits der Welt beitragen. Eines der Hauptattraktionen der Stadt ist der massive Steindurchgang, der vor über 2,500 Jahren von den Etruskern durchtrennt und im 12. Jahrhundert mit einem romanischen Bogen verziert wurde.

20. Lago di Bolsena (2 Stunden)


Der Lago di Bolsena ist das perfekte Beispiel für umweltbewussten Tourismus in Italien. Er ist von archetypischen Dörfern umgeben und liegt am Fuße der Toskana. Der unberührte und unberührte See ist weit weg vom Touristenrummel und begeistert alle, die sich auf den Weg zu seinen Ufern machen. Mehrere Wanderwege rund um den See bieten einen herrlichen Blick auf die idyllischen Dörfer und Städte in der Umgebung und führen durch einen reizvollen Zypressenwald.

Dank der einzigartigen Lage des Sees gibt es neben den kulturellen Highlights eine Reihe weiterer Aktivitäten. Surfen und Segeln sind sehr angenehme Möglichkeiten, während das hügelige Gebiet rund um den See ideal für Reisende ist, die gerne Mountainbiken. Berühmte Pilgerwege wie die Via Francigena und die Via Casia sind ebenfalls Highlights in der Region.

21. Santo Stefano di Sessanio (2 Stunden)


Santo Stefano di Sessanio ist ein erstaunliches Dorf aus dem 16. Jahrhundert, das sich im Gran Sasso Nationalpark auf einer Höhe von 1,250 Metern befindet. Dieses bemerkenswerte Dorf ist leicht zu erreichen und bietet unglaubliche architektonische Strukturen durch seine vielen Torbögen, Kopfsteinpflasterstraßen und den fantastischen Medici-Platz.

Santo Stefano hat auch eine reiche Geschichte als strategischer Teil der Handelsroute zwischen Rom und der Adriaküste. Als solches bietet die Gegend einige bemerkenswerte historische Stätten, darunter einen herrlichen Wachturm, der einen unschlagbaren Blick auf die Umgebung bietet. Mit so viel Geschichte und Kultur in den Gassen des Dorfes, gibt es keinen Zweifel, dass ein Ausflug nach Santo Stefano di Sessanio eines für die Bücher wird.

22. Tagestouren ab Rom: Sperlonga (2 Stunden)


Sperlonga ist eine beeindruckende Küstenstadt südlich von Rom und bietet weiß getünchte Häuser, eine steile Landzunge und einen unschlagbaren Charme der Altstadt. Die Hauptattraktion von Sperlonga sind die vielen exquisiten Strände mit sauberem Sand und klarem Wasser. Luxuriös und friedlich, die Strände sind aufgeteilt in Bereiche im Besitz von Einrichtungen mit Sonnenliegen und freien Stränden, an denen jeder frei ist, um die Gegend zu genießen.

Neben den schönen Stränden bietet Sperlonga auch einige historische Stätten wie ausgedehnte Ruinen in einer Höhle und eine riesige Skulptur, die einst künstliche Fischteiche beherrschte. In Sperlonga befinden sich auch das Museo Archeological Nazionale und die Grotte des Tiberius.

23. Assisi (2 Stunden 30 Minuten)

Assisi ist eine kleine umbrische Stadt in Mittelitalien, eine kurze Autofahrt von Rom und nur 12 Meilen östlich von Perugia entfernt. Es ist vor allem als Geburtsort des Schutzheiligen Italiens, des Heiligen Franz von Assisi, bekannt, der auch einer der beliebtesten katholischen Heiligen in der Geschichte ist. Die Hauptattraktion der Stadt ist die Basilika San Francesco aus dem 13. Jahrhundert, in der sich heilige Relikte des hl. Franziskus sowie wunderschöne Fresken befinden, die sein Leben darstellen.

Es gibt viele andere Kirchen in der Stadt, die wegen ihrer architektonischen Schönheit, Geschichte und Verbindung zum heiligen Franziskus einen Besuch wert sind. Heilige Schreine haben diese Stadt zu einem wichtigen Ziel für katholische Pilger gemacht, während römische Ruinen und wunderschön erhaltene mittelalterliche Straßen die Stadt zu einem beliebten Touristenziel machen.

24. Pompeji (2 Stunden 30 Minuten)


Tauchen Sie in eine Zeitmaschine ein und unternehmen Sie eine Reise in die Vergangenheit in die antike Stadt Pompeji, eine römische Stadt, die bei 79 AD aufgrund des verheerenden Ausbruchs des Vesuvs in der Zeit erstarrt war. Erkunden Sie majestätische und opulente Häuser sowie bescheidene, die fachmännisch restauriert und erhalten wurden, oder besuchen Sie römische Geschäfte, die einst von den Bürgern Pompejis besucht wurden.

In anderen Teilen von Pompeji stehen Bäder und Bordelle zur Erkundung bereit, während die Villa der Geheimnisse eine bizarre Erfahrung mit Fresken bietet, die die Gelehrten seit vielen Jahren verwirren. Nehmen Sie an der Debatte teil und versuchen Sie, die erhaltenen Fresken zu interpretieren, oder spazieren Sie durch die alten Straßen der Stadt, um Graffiti zu entdecken, die noch heute auf einigen Stadtmauern zu sehen sind.

25. Amalfiküste (3 Stunden 30 Minuten)


Die Amalfiküste ist die Heimat von dreizehn wunderschönen Städten, die sich über einen Streifen sonnenverwöhnten Landes erstrecken. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und sollte auf keinen Fall versäumt werden. Die Küste zeichnet sich durch ein atemberaubendes Labyrinth von Treppen und engen Gassen aus, die die Berge und das Meer verbinden. Zwischen Buchten und Fjorden liegen Kiesstrände, von denen aus man noch die alten Türme sehen kann.

Jede Stadt entlang der Amalfiküste ist durch eine lange Panoramastraße verbunden, die in der Bourbon-Zeit gebaut wurde und größtenteils als die schönste Straße Italiens gilt. Die Küste ist ein majestätisches Wunderland für Trekking-Enthusiasten und ein atemberaubender Tagesausflug für jede Art von Besucher, um an die Küste zu gelangen. Kurz gesagt, es ist nichts weniger als spektakulär.