Bagby Hot Springs In Der Nähe Von Portland Im Mount Hood National Forest

Eingebettet zwischen Portland und Salem, Oregon, liegt der Mount Hood National Forest. Dieser erstaunliche Wald erstreckt sich über eine Fläche von über 10 Millionen Hektar und umfasst eine Reihe von heißen Quellen, darunter auch Bagby Hot Springs. Eine heiße Quelle ist ein natürlicher Körper oder eine Wasserquelle mit einer erhöhten Temperatur, die normalerweise wärmer als die Körpertemperatur ist. Es gibt einige heiße Quellen auf der ganzen Welt, aber Bagby Hot Springs, eingebettet in die Tiefen des Mount Hood National Forest, ist ein unvergesslicher Anblick.

Das Unternehmen

Der Mount Hood National Forest ist in vier verschiedene Abschnitte und acht offizielle Wildnisgebiete unterteilt, darunter Bull of the Woods Wilderness. Bagby Hot Springs liegen etwas außerhalb dieser Wildnis auf einer Höhe von 2,280 Fuß. Obwohl der Mount Hood National Forest zum ersten Mal in 1892 gegründet wurde, wurden Bagby Hot Springs erst mit 1908 offiziell Teil des Waldes. Historiker glauben, dass es zum ersten Mal seit Hunderten von Jahren von amerikanischen Ureinwohnern besiedelt wurde, die die Quellen verehrten. Die wichtigsten Badehäuser der Bagby Hot Springs wurden in 1913 gebaut. Aufgrund der zunehmenden Waldbrände bauten die Feuerwehrleute die Bagby Guard Station, die bis 1974 in Betrieb blieb. Nachdem es für die Öffentlichkeit geschlossen wurde, wurde es in die Liste der National Register of Historic Places aufgenommen. Die Badehäuser und die heißen Quellen von Bagby sind das ganze Jahr über beliebte Ausflugsziele für Touristen. Bagby Hot Springs und seine Umgebung werden vom United States Forest Service betreut und über die geltenden Vorschriften auf dem Laufenden gehalten.

Heiße Quellen und Badehäuser

Bagby Hot Springs bestehen aus drei großen Quellen und einer Reihe kleinerer Quellen. Das Wasser, das aus ihnen entspringt, ist voll von Mineralien, die keine schädlichen Auswirkungen auf den Körper haben. Dazu gehören Natrium, Kalium, Magnesium und Kalzium. Mindestens 42 Gallonen pro Minute dieses natürlichen Quellwassers fließen durch Bagby Hot Springs aus den drei Hauptquellen, wobei die Temperaturen zwischen 49 ° C und 59 ° C liegen können.

Das ursprüngliche Badehaus in Bagby Hot Springs wurde in 1920 gebaut. Das Baden war damals der letzte Schrei, und die Leute besuchten gern das Badehaus in Bagby. Leider erlag das ursprüngliche Badehaus aufgrund von Unachtsamkeit einem Feuer in 1979, als vergessene Kerzen ein schnell brennendes Feuer verursachten, das durch das alte Holz des Badehauses riss. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber das Badehaus wurde zerstört; Zwischen 1983 und 1986 wurden drei neue Badehäuser hinzugefügt.

Das Hauptbadehaus wurde als letztes gebaut und besteht aus fünf Wannen, in denen die Besucher ungestört im Quellwasser baden können. Dieses Badehaus wird als "privates Deck" bezeichnet, da es das abgelegenste und privateste ist und sich zwischen den drei Decks befindet, was zu langen Warteschlangen führen kann. Das zweite Badehaus, das „Unterdeck“, ist öffentlich zugänglich und umfasst drei lange Wannen, durch die das Quellwasser fließt. Das letzte Badehaus ist das „Upper Deck“, das erste Badehaus, das nach dem Brand gebaut wurde. Dieses Deck ist für die Öffentlichkeit zugänglich und ein Gemeinschaftsbereich. Es befindet sich jedoch nur wenige Meter von den anderen Badehäusern entfernt. Diese Plattform hat eine große runde Wanne, damit Besucher das warme Wasser von Bagby genießen.

Einrichtung und Zugang

Bagby Hot Springs ist den ganzen Tag über für die Öffentlichkeit zugänglich. Da die Quellen die ganze Zeit geöffnet sind, sind Beamte und Freiwillige des US-Forstdienstes vor Ort, um nach unerwünschten Gästen oder anderem Unheil Ausschau zu halten. Bagby Hot Springs ist eine No-Camping-Zone und diese Richtlinie wird strikt eingehalten. Nacktheit ist in allen offenen Bereichen nicht erlaubt, obwohl sie in den Badehäusern selbst erlaubt ist. Die Bagby Hot Springs befinden sich 1.5 Meilen vom nächstgelegenen Waldparkplatz entfernt. Da es sich um eine Wanderung bis zu den Quellen handelt, wird den Besuchern empfohlen, sich für Spaziergänge angemessen zu kleiden. Die Frühlings- und Sommermonate sind die beliebtesten Besuchszeiten, zumal die kalten und schneereichen Wintermonate dazu neigen, die Straßen blockiert zu lassen und nur wenig Zugang zu den Quellen zu haben. In Bagby Hot Springs nehmen derzeit Reparaturarbeiten den größten Teil des Gebiets ein, die kommunalen und privaten Badehäuser stehen jedoch weiterhin zur Verfügung.

Clackamas County, Oregon, Vereinigte Staaten

Zurück zu: Unternehmungen in Oregon