Wie Viel Trinkgeld Sie Ihrem Uber-Fahrer Geben Müssen

Im Juli hat Uber eine In-App-Option für 2017-Städte in den USA eingeführt. Zuvor hatte sich das Unternehmen dafür entschieden, eine solche Funktion nicht bereitzustellen, damit Fahrer und Fahrer wissen, wie viel sie genau verdienen und bezahlen, ohne dass dies ungewiss ist.

Die Einführung der Trinkgeldoption wurde von den meisten Uber-Fahrern in den USA genehmigt. Immerhin hatten Passagiere von gelben Taxis immer die Möglichkeit, 20%, 25% oder 30% aufgrund ihrer Fahrpraxis zu tippen. Einige wiesen jedoch auf Mängel in diesem System hin. Passagiere könnten aufgrund des Bewertungssystems von Uber unter Druck gesetzt werden, Trinkgeld zu geben. Ein Passagier, der ein kleines Trinkgeld gibt, erhält möglicherweise eine niedrige Bewertung und sieht daher bei zukünftigen Buchungen für andere Uber-Fahrer schlecht aus.

Es gibt auch Bedenken hinsichtlich des Trinkgeldes für Schuldgefühle. Fahrer könnten unter Druck gesetzt werden, größere Trinkgelder zu geben, weil sie die Provision kennen, die Uber von ihren Fahrern erhält. Trotzdem bleibt die Trinkgeldfunktion in der Uber-App erhalten, und immer mehr Kunden nutzen sie, um Wertschätzung für ihre Fahrer zu zeigen.

Warum Tipp?

Das Trinkgeld ist im Grunde genommen nur ein Bonus, mit dem ein Dienstleister für seine gute Arbeit belohnt wird. Es sollte nicht erforderlich sein und muss auf der Grundlage der Servicequalität angegeben werden.

In einigen Ländern, insbesondere in den USA, ist das Trinkgeld jedoch zu einer mehr oder weniger unausgesprochenen Erwartung geworden. Es ist so weit verbreitet, dass Kunden sich schlecht fühlen, wenn sie vergessen, Trinkgeld zu geben oder zu denken, dass sie zu wenig Trinkgeld gegeben haben.

Wie viel Trinkgeld geben Sie Ihrem Uber-Fahrer?

Aber wie viel müssen Sie Ihrem Uber-Fahrer wirklich Trinkgeld geben? Dies kann eine schwierige Frage sein. Der in den USA akzeptierte Industriestandard für Taxifahrer ist 15% bis 20%. Die dynamische Preisgestaltung von Uber macht dies jedoch etwas kompliziert.

Bei Uber können Fahrten mit der gleichen Entfernung aufgrund der hohen Preise unterschiedlich teuer sein. Ein 20% -Tipp für eine Fahrt außerhalb der Stoßzeiten kann leicht von Ihrer Kreditkarte abgebucht oder aus Ihrem Portemonnaie gezogen werden. In Stoßzeiten können Sie jedoch denselben Prozentsatz einhalten. Es mag jedoch ungerecht erscheinen, Ihrem Fahrer nur aufgrund der Tageszeit, zu der Sie diese spezielle Fahrt unternehmen, ein niedrigeres Trinkgeld zu geben.

Bereits zu Beginn von 2018 hat Uber ein Limit für Fahrertipps festgelegt, und das sind 200% (bis zu 100 $) des Gesamtpreises. Dies überraschte viele Fahrer. Schließlich sollten Dankbarkeit und Wertschätzung für großartigen Service keine Grenzen haben. Dies soll jedoch nach Angaben des Unternehmens die Anzahl der fehlerhaften Einreichungen von Trinkgeldern minimieren.

Letztendlich schlagen wir vor, dass Sie sich für den Standard entscheiden. Der Unterschied in der Trinkgeldmenge, der durch die steigenden Preise verursacht wird, kann in gewissem Maße sinnvoll sein, da der Verkehr zugenommen hat und Ihr Fahrer möglicherweise frustriert ist, um Sie abzuholen und an Ihr Ziel zu bringen. In der Zwischenzeit können Sie einen niedrigeren Betrag kippen, wenn Sie Ihre Fahrt nicht zufriedenstellend fanden, oder den Höchstbetrag angeben, wenn Sie der Meinung sind, dass der Fahrer dies verdient.

So tippen Sie Ihren Uber-Fahrer über die App

Nachdem Sie Ihrem Fahrer eine Bewertung gegeben haben, werden Sie in der App aufgefordert, einen Trinkgeldbetrag für Ihren Fahrer anzugeben. Sie können entweder einen von der App vorgegebenen Betrag auswählen oder einen benutzerdefinierten Betrag eingeben.

Überprüfen Sie alle Details auf dem Bildschirm.

Wenn alles korrekt ist, tippen Sie auf Fertig. Ihre Bewertung und Ihr Tipp werden jetzt übermittelt.

Andere Dinge zu wissen

Hier sind einige Dinge, die Sie über diese Funktion wissen müssen:

Das Trinkgeld für Ihren Uber-Treiber ist immer optional.

Sie müssen während oder direkt nach Ihrer Fahrt kein Trinkgeld geben. Tatsächlich können Sie innerhalb von 30 Tagen nach der Reise ein Trinkgeld geben, wann immer es Ihnen passt. Wenn Ihre Uber-App zurückgesetzt wurde, können Sie stattdessen einen Tipp aus Ihrem Reiseverlauf oder Ihrer Quittung erhalten.

Sie können über die Uber-App oder persönlich mit Bargeld Trinkgeld geben. Geschenkkarten und Gutschriften können auch als Tipps verwendet werden.

Uber übernimmt keinen Teil der Tipps, die für ihre Fahrer bestimmt sind. Ihr Trinkgeld geht ausschließlich an den Fahrer.

Die Tipp-Option wird möglicherweise nicht angezeigt, wenn Ihre App veraltet ist. Stellen Sie sicher, dass es auf die neueste Version aktualisiert ist, damit Sie sofort mit dem Tippen beginnen können.