Hudson Valley, New York: Val-Kill

Val-Kill befindet sich im New Yorker Hyde Park und bietet Besuchern einen exklusiven Einblick in das Leben von Franklin D. Roosevelts Frau Eleanor Roosevelts. In 1911 erwarb Franklin D. Roosevelt ein Grundstück in der Nähe seines Springwood-Hauses. Auf diesem Stück Land im Hudson Valley steht jetzt Val-Kill.

1. Geschichte


Fast ein Jahrzehnt, nachdem Franklin das Grundstück gekauft hatte, begann Eleanor, das Grundstück als Hauptstandort für Outdoor-Aktivitäten zu nutzen. Sie wurde regelmäßig beim Picknicken, bei Outdoor-Aktivitäten und bei Abhängen mit Freunden auf diesem Stück Land gesehen. Einer der Gründe, warum Eleanor diesen Ort liebte, war, dass er abgeschieden, privat und naturalistischer war als die Umgebung in Springwood.

Um diese Zeit hatte Eleanor ein informelles Picknick mit Franklin und zwei Freunden, Marion Dickerman und Nancy Cook. Während dieses Picknicks diskutierte Franklin die Idee, kleine Industrien zu gründen, um den Geist der Landwirtschaft unabhängig von der Wirtschaft am Leben zu erhalten. Diese Idee würde die Agrarindustrie im Wesentlichen in wirtschaftlich besonders schwierigen Zeiten am Leben erhalten.

Eleanor liebte Franklins Idee. Gemeinsam beschlossen sie, auf dem unberührten Grundstück zwei Gebäude zu errichten, um Franklins Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Das Aufkommen von Val-Kill Industries ermöglichte es traditionellen handwerklichen Techniken, wie dem Herstellen von Möbeln und Weben, wiederzubeleben und zu einem zusätzlichen Einkommen für Familien beizutragen. Val-Kill Industries wurde sogar zu einem Modell für Wiederherstellungsprogramme, die im Rahmen des New Deal eingeführt wurden.

Da Val-Kill Industries aus zwei Teilen bestand (dem Cottage und der Werkstatt), konnten Franklin und Eleanor es für berufliche und persönliche Zwecke nutzen. Franklin und Eleanor nutzten das Cottage speziell als erstklassigen Ort für ungezwungene und intime Treffen zwischen Familie und Freunden. Franklin und Eleanor nutzten das Cottage weiterhin für diesen Zweck, bis Franklin in 1945 verstarb. Nach Franklins Tod zog Eleanor endgültig nach Val-Kill.

2. Sehenswürdigkeiten


Besucher können das Innere und Äußere von Val-Kill erkunden. Wie in der Heimat von Franklin D. Roosevelt ist nicht viel darüber bekannt, was genau in Val-Kill steckt. Besucher können generell erwarten, einen exklusiven Einblick in das Privatleben von Roosevelt zu erhalten, insbesondere in Eleanor Roosevelt. Einer der hervorgehobenen Bereiche von Val-Kill ist eine exklusive Dauerausstellung mit den Namen Eleanor Roosevelt und Val-Kill: Emergenz eines politischen Führers.

Eleanor Roosevelt und Val-Kill: Entstehung eines politischen Führers ist eine umfassende permanente Attraktion, die das persönliche, politische und berufliche Leben von Eleanor Roosevelt von den frühen 1920s bis zu den 1930s erforscht. Während dieser Ausstellung können die Besucher sehen, wie Eleanor den New Deal wirklich mitgeprägt hat.

3. Bildungsmöglichkeiten


Val-Kill bietet unzählige Bildungsmöglichkeiten. Wenn Besucher einen detaillierten Blick hinter die Kulissen von Val-Kill werfen möchten, sollten sie an einer geführten Tour teilnehmen. Wenn Sie eine eingehende Erfahrung in Val-Kill machen möchten, aber keinem Reiseleiter folgen möchten, können Sie jederzeit eine Handytour machen.

Handytouren sind eine neue und innovative pädagogische Erfahrung in Val-Kill und im restlichen Hyde Park. Der Zugriff auf die Handytour ist kinderleicht. Sie müssen lediglich 845-475-3819 anrufen und die Stoppnummer eingeben, die sich auf verschiedenen Markierungen im gesamten Gebiet befindet. Anschließend können Sie eine kostenlose Audiodatei mit detaillierten Informationen zu diesem Stopp genießen. Neben öffentlichen Führungen und Handytouren bietet Val-Kill auch andere Bildungsmöglichkeiten wie Workshops, Kurse und Klassenfahrten an.

Eine der beliebtesten Ausbildungsmöglichkeiten bei Val-Kill ist das Programm Courageous Writers. Dieses Programm ist für Jugendliche im Alter von 12 bis 16 verfügbar. Während des gesamten Programms lernen Jugendliche die Grundlagen des Schreibens kennen. Dieses Programm dauert eine Woche und findet jeden Sommer statt. Die Kursleiter helfen den Teilnehmern, die historische Kulisse von Val-Kill zu nutzen, um Einfluss zu nehmen und eine Grundlage für ihr Schreiben zu schaffen.

Neben den Bildungsangeboten für allgemeine Besucher, Kinder und Jugendliche in Val-Kill gibt es eine Vielzahl von Bildungsprogrammen für Lehrer. Diese Programme sollen Lehrer dazu ermutigen, mehr Geschichte in ihren Unterrichtsstunden und Aktivitäten zu verwenden. Diese Programme ermutigen die Lehrer nicht nur, die Geschichte so gut wie möglich zu nutzen, sondern zeigen auch, wie Geschichte auf unterhaltsame und engagierte Weise gelehrt und genutzt werden kann. Zu den Bildungsangeboten für Pädagogen in Val-Kill gehören ein Bildungsblog mit dem Titel „FDR, Eleanor und Teddy: Teaching the Roosevelts“ und Teaching with Historic Places (Lehren mit historischen Stätten), die speziell für Unterrichtspläne entworfen wurden.

Weitere Informationen zu Führungen, Courageous Writers, Pädagogenprogrammen oder anderen Bildungsangeboten in Val-Kill erhalten Sie auf der offiziellen Website des Wahrzeichens. Sie können diese auch während der Öffnungszeiten kontaktieren oder besuchen.

Zurück zu: Unternehmungen im Hudson Valley, Unternehmungen in New York

56, Valkill Park Road, Hyde Park, New York, 12538-2348, Telefon: 845-229-9422