Miami Elevation

Als eines der wichtigsten kulturellen und kommerziellen Zentren Floridas ist Miami die größte Stadt in der südlichen Hälfte des Bundesstaates und die Kreisstadt des Miami-Dade County, des bevölkerungsreichsten Landkreises in ganz Florida. Miami liegt an der Atlantikküste des Sunshine State und erstreckt sich über eine Fläche von rund 13 Quadratkilometern. Die Bevölkerung von Miami wird auf über 13 Millionen geschätzt. Damit ist Miami die siebtgrößte Metropole der Vereinigten Staaten Zustände.

Verschiedene Indianerstämme lebten mehrere Jahrtausende in der Gegend von Miami, bevor europäische Siedler eintrafen. Das Gebiet wurde von Spanien zurück in 1566 beansprucht, wobei Spanien und Großbritannien die Kontrolle über Florida innehatten, bis es schließlich Teil der unabhängigen Vereinigten Staaten wurde. Miami wird allgemein als die einzige große amerikanische Stadt eingestuft, die von einer Frau gegründet wurde. Julia DeForest Tuttle besaß das Land, auf dem Miami gebaut wurde, und war als "Mutter von Miami" für ihre Beiträge zur Entwicklung der Stadt bekannt.

Miami wurde in 1896 aufgenommen und war zu dieser Zeit sehr klein, wuchs aber aufgrund seines heißen Klimas, der schönen Strände, des idealen Import- / Exportstandorts, der lateinamerikanischen Einwanderung und verschiedener anderer Faktoren schnell zu einer Großstadt heran. Heutzutage ist Miami eine weithin bekannte Stadt. Es ist in vielen Fernsehshows und Filmen erschienen, mit seiner atemberaubenden Skyline und dem sonnigen Wetter, das jedes Jahr viele Einwohner und Besucher anzieht. In und um Miami sind alle Arten von Aktivitäten möglich. Die Stadt bietet ein pulsierendes Nachtleben, Dutzende von Outdoor-Aktivitäten und einige der besten Strände im Sunshine State.

Höhe von Miami

Die Höhe einer Stadt sagt uns, wie hoch oder niedrig sie im Verhältnis zum Meeresspiegel ist. Viele Großstädte in den Vereinigten Staaten, wie Miami, liegen an der Küste und weisen daher eine relativ niedrige Höhe von weniger als 500 Fuß (152 m) auf. Die Höhe von Miami beträgt nur 6 Fuß (2 m), wobei der höchste Punkt 42 Fuß (13 m) erreicht. Dies entspricht weitgehend dem Rest von Florida, dem drittniedrigsten Bundesstaat in Bezug auf die mittlere Höhe. Nur Delaware und Louisiana weisen niedrigere mittlere Höhen auf als Florida, das in dieser Statistik nur eine Bewertung von 100 Fuß (30 m) aufzeichnet.

Florida hat auch die einzigartige Auszeichnung, der flachste Staat von allen zu sein, mit dem kleinsten Unterschied zwischen seinen höchsten und niedrigsten Punkten. Der höchste Punkt im gesamten Bundesstaat Florida ist Britton Hill, ein relativ kleines Hoch im Walton County am Panhandle mit einer Höhe von 345 Fuß (105 m). Der tiefste Punkt Floridas sind die Gewässer des Atlantischen Ozeans und des Golfs von Mexiko auf Meereshöhe. Aufgrund der Tatsache, dass Florida eine so lange Küste hat und im Allgemeinen sehr flach ist, ohne große Bergketten oder hohe Gebiete, haben die meisten seiner Städte niedrige Höhen.

Die Hauptstadt des Bundesstaates, Tallahassee, hat eine Höhe von 203 Fuß (62 m), während Orlando, eine der berühmtesten Städte des Sunshine State, eine Höhe von 82 Fuß (25 m) hat. Tampa hat mittlerweile eine Höhe von 48 Fuß (14.6 m), während die Stadt Jacksonville eine Höhe von 16 Fuß (5 m) hat. Im Vergleich zu fast jeder anderen Stadt im Sunshine State hat Miami normalerweise eine niedrigere Erhebung und ist eine der niedrigsten Großstädte in den gesamten Vereinigten Staaten.

Klima und Aktivitäten in Miami

Die Stadt Miami ist bekannt für viel Sonnenschein und unglaublich warmes Wetter. In Miami herrscht ein tropisches Monsunklima mit seiner geringen Höhe, Breite und Nähe zum Meer, das bei seinem typischen Wetter eine Schlüsselrolle spielt. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über hoch. Selbst in den kältesten Monaten des Jahres wie Dezember und Januar können die Temperaturen sehr leicht Höchstwerte von 78 ° F (26 ° C) erreichen, wobei diese Temperaturen in den heißesten Monaten auf 95 ° F (35 ° C) und darüber hinaus steigen Juli und August.

Als eine der größten Städte in einem der touristischsten Bundesstaaten von allen gibt es in Miami natürlich viel zu tun. Die Stadt ist berühmt für ihr Nachtleben mit vielen Clubs, Bars und anderen Orten, an denen sich Freunde und Familien abends treffen können. Tagsüber sind die Strände oft von sonnenhungrigen Touristen überfüllt, und das Atlantikwasser eignet sich hervorragend zum Segeln, Angeln, Surfen und vielem mehr.