Tagesausflug In Die Normandie Von Paris

Von den charmanten Dörfern der Normandie bis zu den sonnenverwöhnten Küstenstädten der Riviera bietet Frankreich ein echtes Spektrum an atemberaubenden Sehenswürdigkeiten und Landschaften. Ganz gleich, ob Sie Paris, Marseille, Bordeaux, Lyon oder einen anderen Ort besuchen, Sie werden garantiert eine unglaubliche Zeit damit verbringen, dieses unglaubliche Land zu erkunden, das für seine außergewöhnliche Küche, seine reiche Geschichte und seine einzigartige Kultur bekannt ist.

Viele Besucher Frankreichs verbringen viel Zeit in Paris. Die französische Hauptstadt, Heimat des Eiffelturms und des Arc de Triomphe sowie die berühmten Champs-Elysées und der Louvre, ist eine der besten Städte Europas, die es zu erkunden gilt. Aber Frankreich ist weit mehr als Paris und Sie Tatsächlich können Sie mehrere tolle Tagesausflüge von Paris aus zu anderen großartigen Orten in Frankreich unternehmen, einschließlich mehrerer Orte in der Normandie.

Die Normandie, eine Region in Nordfrankreich, die vielleicht am bekanntesten für ihre Rolle im Zweiten Weltkrieg ist, beherbergt einige atemberaubende Landschaften und berühmte historische Stätten wie Omaha Beach, Ort der D-Day-Landungen. Es ist auch die Region, in der man die Märchenfestung des Mont Saint Michel sowie wunderschöne Städte wie Rouen und Caen besuchen kann. In der Normandie gibt es viel zu sehen und zu erleben. So können Sie Ihren nächsten Tagesausflug in die Normandie ab Paris planen.

Anreise in die Normandie von Paris

Die gute Nachricht für alle, die einen Tagesausflug von Paris in die Normandie planen möchten, ist, dass dieser nicht allzu weit entfernt ist. Tatsächlich können Sie die Grenze von der Pariser Innenstadt zur Normandie in etwa 90 Minuten überqueren. Die tatsächliche Länge Ihrer Reise hängt jedoch davon ab, wohin Sie tatsächlich möchten.

- Anreise von Paris nach Rouen - Rouen liegt etwa zwei Autostunden von Paris entfernt und ist damit eines der wichtigsten Ziele in der Normandie, das der französischen Hauptstadt am nächsten liegt. Sie können auch den Zug nehmen, um nach Rouen zu gelangen, und das ist tatsächlich viel schneller, da die Fahrt vom Bahnhof Saint Lazare durchschnittlich anderthalb Stunden dauert.

- Anreise von Paris nach Caen - Caen ist eine der größten Städte der Normandie. Es ist viel weiter westlich als Rouen, daher wird die Reise länger, aber es ist auf jeden Fall eine Reise wert, und Caen ist ein guter Ort, um authentische normannische Kultur zu erleben und einige der lokalen Köstlichkeiten zu probieren. Um von Paris nach Caen zu gelangen, können Sie von Saint Lazare aus den Zug nehmen. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden. Sie können auch fahren, sind aber insgesamt rund drei Stunden unterwegs und müssen der A13 von Paris nach Caen folgen.

- Anreise zum Mont Saint Michel von Paris - Der Mont Saint Michel befindet sich im äußersten Westen der Normandie, nicht weit von der Grenze zur Bretagne entfernt. Tatsächlich behaupten Menschen aus diesen beiden Regionen gerne, die berühmte Insel zu besitzen, und das bedeutet, dass es ein ehrgeiziges Unterfangen ist, von Paris zum Mont Saint Michel zu gelangen, aber es ist immer noch machbar. Mit dem Auto dauert die Fahrt mit A13 oder A11 etwas mehr als vier Stunden. Sie müssen also früh aufstehen, um das Beste aus Ihrer Reise herauszuholen. Wer auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, muss zwischen fünf und sechs Stunden mit dem Zug fahren, was für einen Tagesausflug möglicherweise zu lang ist.

- Anreise zu den Stränden der Normandie von Paris aus - Viele Menschen besuchen die Normandie, um die historischen WW2-Standorte wie Omaha Beach zu besichtigen. Wenn Sie dies beabsichtigen, müssen Sie zunächst nach Bayeux reisen. Bayeux ist eine Stadt nicht weit westlich von Caen. Die Fahrt dauert etwa dreieinhalb Stunden, während der Zug viel schneller ist und Sie in nur zwei Stunden und 20 Minuten über Caen nach Baeux bringt. Dort angekommen, können Sie entweder mit dem Auto einige der interessantesten Orte des D-Day besichtigen oder an einer geführten Bustour teilnehmen.

Wichtige Informationen und Dinge, die zu tun sind

- Besichtigung von Rouen - Rouen ist die Hauptstadt der Normandie, daher ist es auf jeden Fall einen Besuch wert und sehr günstig in der Nähe von Paris gelegen. Es liegt am Ufer der Seine und hat eine reiche Geschichte, die in allen Epochen bis in die Römerzeit eine Schlüsselrolle spielt. Es beherbergt viele schöne Kirchen sowie die berühmte Kathedrale und ist eine schöne Stadt zum Bummeln mit vielen Geschäften, Bars, Cafés und Restaurants.

- Besuch in Caen - Caen, eine Hafenstadt und Hauptstadt des Departements Calvados in der Normandie, ist ein weiterer beliebter Ort für Besucher dieser französischen Region. Wer sich für den Zweiten Weltkrieg interessiert, findet in dieser Stadt viele interessante Museen und Denkmäler, und das Chateau de Caen, ein Schloss, das Wilhelm der Eroberer im 11.Jahrhundert erbaut hat, ist ein Muss.

- Besuch des Mont Saint Michel - Es gibt keinen vergleichbaren Ort wie den Mont Saint Michel. Als UNESCO-Weltkulturerbe mit so vielen Geschichten und so viel Geschichte diente diese Inselstadt seit vielen Generationen als Inspiration für Künstler und Dichter, bis in die Neuzeit hinein, als das einzigartige Design von den Machern des Herrn von the Rings filmt die fiktive Stadt Minas Tirith. Es ist einer der magischsten Orte Frankreichs.

- Besuch der Strände der Normandie - Die Normandie ist auf der ganzen Welt als der Ort bekannt, an dem die Landungen am D-Day stattfanden, und ebnete den Alliierten den Weg, um den schrecklichen globalen Konflikt, der so viele Menschenleben gefordert hatte, zu beenden. Der Besuch dieser Strände ermöglicht es Reisenden, in die Vergangenheit zurückzukehren und einige der wichtigsten militärischen Stätten zu erleben, die die Welt jemals gekannt hat.