North Carolina Museum Für Geschichte In Raleigh, Nc

Das North Carolina Museum of History widmet sich der Geschichte von North Carolina und seinen Einwohnern und erweckt die Vergangenheit zum Leben. Wie das Museum gerne sagt: "Hier passiert Geschichte", mit Persönlichkeiten wie dem Abenteurer Daniel Boone, First Lady Dolly Madison, der Basketballlegende Michael Jordan und vielen anderen, die diesen Staat zu Hause nennen.

Das Museum arbeitet daran, die Vergangenheit neuen Generationen nahe zu bringen. Es zeigt laufende und wechselnde Exponate sowie eine permanente Sammlung von Artefakten, die die Geschichte der Region beleuchten. Die permanente Sammlung umfasst mehr als 150,000-Artefakte aus sechs Jahrhunderten, die das Museum dann anhand von Exponaten zu bestimmten Themen und Themen präsentiert.

1. Geschichte


Die Geschichte des Museums selbst geht auf die späten 1880 zurück, als der in Raleigh lebende Verleger Samuel A'Court Ashe Boston besuchte. Inspiriert von der gut erhaltenen Geschichte der nördlichen Stadt machte sich Ashe daran, die Geschichte von North Carolina zu bewahren. Diese Inspiration verwandelte sich in eine Bewegung, die von Ashes Kollegen Frederick August Olds unterstützt wurde. Olds begann, historische Gegenstände und Erinnerungsstücke des Staates zu sammeln, aber darüber hinaus begann er auch, Geschichten zu sammeln. Um die Jahrhundertwende hatte er eine ganze Reihe von Sammlungen zusammengetragen, die im damaligen staatlichen Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Die Historische Kommission hat die Sammlung in 1914 übernommen, mit dem Auftrag, nicht nur historisches Material zu bewahren, sondern auch die Geschichte des Staates zu lehren. Das Museum expandierte und wuchs in den nächsten Jahrzehnten weiter und bezog eine zweckgebundene Struktur in 1939. In 1965 wurde der Name der Organisation offiziell vom State Museum in North Carolina Museum of History geändert. Das Museum würde zwei weitere Züge brauchen, bis es endlich seine jetzige Heimat in der East Edenton Street in 1992 auf einem Quadratmeter großen Gelände mit Geschäften, Lagerräumen, Auditorium und Konservierungslabor gefunden hatte. Dieser neue Raum bietet Platz für mehr als eine Viertelmillion Artefakte und ist die zukünftige Heimat von mehr der Vergangenheit.

2. Exponate


Die Exponate des North Carolina Museum of History decken ein breites Spektrum an Themen, Geschichten und Zeiträumen ab. Zu diesen Exponaten zählen die Geschichte der Ernte und die North Carolina Sport Hall of Fame. Einige konzentrieren sich auf ein bestimmtes wichtiges Ereignis, das sich möglicherweise außerhalb des Staates befindet, wie z Selma nach Montgomery: Ein Marsch für das Wahlrecht, eine fotografische Berichterstattung über den 1964-Marsch für afroamerikanische Stimmrechte, der in Alabama stattfand. Andere Exponate konzentrieren sich auf Künstler aus North Carolina und zeigen ihre Arbeit und die Zeiten, in denen sie ihre Kunst schufen. Das Museum hat auch mehrere Exponate gezeigt, die sich auf den Bürgerkrieg und die Rolle von North Carolina konzentrieren. Ausstellungen können rotiert oder Teil einer Reiseserie sein. Besuchern wird empfohlen, vor dem Besuch die Website des Museums zu besuchen, um zu sehen, was während ihres Besuchs los ist.

3. Weitere Exponate


Die Sammlungen des Museums mit mehr als 150,000-Objekten sind die Werkzeuge, mit denen die Organisation die Geschichte interpretiert und die Geschichte erzählt. Dazu gehören Artikel über Minderheitengemeinschaften, die Kolonialgeschichte des Staates, den Bürgerkrieg und sogar die bahnbrechenden Beiträge der Gebrüder Wright zur bemannten Flucht. Diese umfangreiche Sammlung und ihre Erhaltung und Erweiterung ermöglichen es dem North Carolina Museum of History, seinen Auftrag, Artefakte und historische Materialien des Staates zu sammeln und zu bewahren, zu erfüllen.

4. Ausbildung


Eine weitere Schlüsselkomponente, um diese Mission zu erfüllen, ist Bildung. An den Conservation Assistance Days, die das ganze Jahr über in regelmäßigen Abständen stattfinden, können Interessensgegenstände zur Beurteilung durch das Museumspersonal eingereicht werden. Artefakte werden untersucht und die Mitarbeiter beraten die Besitzer über die ordnungsgemäße Pflege und Aufbewahrung der Gegenstände. Aktionen wie diese ermöglichen es dem Museum, seine Mission über seine Mauern hinaus auszudehnen und die ordnungsgemäße Pflege historischer Gegenstände sicherzustellen, die Mitgliedern der Gemeinschaft gehören.

Zu den weiteren Bildungsaktivitäten des North Carolina Museum of History zählen Ressourcen für Pädagogen, darunter kostenlose Museumsführungen oder kostenpflichtige Führungen zu bestimmten Themen und Lehrplänen. Online-Materialien, einschließlich Videos und Podcasts, machen es für diejenigen, die lernen möchten, aber nicht persönlich im Museum sein können, einfach, sich bequem von zu Hause aus mit der Geschichte zu befassen. Vorträge, Symposien, Praktika und Freiwilligenangebote bilden die Öffentlichkeit aus und bieten unzählige Möglichkeiten, sich für die Organisation zu engagieren.

Das Museum bietet auch spezielle Aktivitäten für Kinder an, um das Lernen zu fördern, Kinder aktiv zu beschäftigen und unterhaltsame Interaktionen mit den Exponaten und Sammlungen zu schaffen. Die Tar Heel Junior Historian Association im Museum bemüht sich, Studenten in der Region für bedeutende historische Projekte zu gewinnen, z. B. um Spenden und das Bewusstsein für die Restaurierung eines historischen Karussells oder eines vergessenen Friedhofs. Dieses aktive und bedeutungsvolle Engagement trägt dazu bei, die nächste Generation für Geschichte und Bewahrung zu begeistern.

5. Planen Sie Ihren Besuch


In günstiger Lage in der Innenstadt von Raleigh, North Carolina, ist das North Carolina Museum of History von den wichtigsten Autobahnen aus leicht zu erreichen. Parkstrukturen stehen innerhalb von zwei Blocks des Museums zur Verfügung. Veranstaltungen und Ausstellungen ändern sich regelmäßig. Es wird daher empfohlen, die Website und den Veranstaltungskalender vor der Ankunft zu lesen. Besucher können auch online auf Vorbesuchsmaterialien, empfohlene Klassenrundgänge, eine Galeriesuche, Tipps zur Analyse von Artefakten und vieles mehr zugreifen. All dies, kombiniert mit aufregenden Ereignissen und einem Staat voller unglaublicher Geschichte, sorgt für eine unterhaltsame und lehrreiche Zeit im North Carolina Museum of History.

Zusätzlich zu seiner fortlaufenden und wechselnden Sammlung von Exponaten bietet das North Carolina Museum of History das ganze Jahr über eine Vielzahl von Veranstaltungen an, um eine anregende Interaktion für die Community zu schaffen. Dazu gehören Aktivitäten wie Signaturen, Filme, Messen und Konzerte mit lokalen Musikern und Volkskünstlern. Jährliche Festivals wie das American Indian Heritage Celebration oder das African American Cultural Celebration bieten interessante Möglichkeiten zur Interaktion mit Geschichte und Erbe.

Zurück zu: Die besten Unternehmungen in Raleigh, North Carolina

5 East Edenton Street, Raleigh, North Carolina 27601, Telefon: 919-807-7900, Website