Orte In Mexiko Zu Besuchen: Guanajuato

Den meisten Menschen fällt es leicht, sich in Guanajuato in Mexiko zu verlieben. Das Gebiet ist mit vielen erstaunlichen historischen und farbenfrohen Orten gefüllt. Es hat eine warme Atmosphäre der Ruhe und des Friedens und gibt das Gefühl, dass der Traum zum Leben erweckt wird. Dies ist möglicherweise einer der Gründe, warum es zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Guanajuato ist ein Ort mit einzigartiger Energie und voller Magie im zentralen Gebiet des Landes Mexiko. Es bietet Besuchern die Möglichkeit, die lokale Kultur, einzigartige Architektur und Traditionen zu entdecken.

Guanajuato ist voller magischer malerischer Dörfer, durch die Besucher schlendern und erkunden können. Besucher können in den vier verschiedenen archäologischen Zonen etwas über die Geschichte der Region erfahren oder bei künstlerischen Veranstaltungen und farbenfrohen Festivals die Sinne loslassen. In Guanajuato findet das weltberühmte internationale Cervantino-Festival statt. Eine der berühmtesten Attraktionen der Gegend mit Touristen sind die beeindruckenden mumifizierten Körper. Die verschiedenen Häuser und Gebäude von Guanajuato sind hervorragende Beispiele der Kolonialarchitektur im barocken und neoklassizistischen Stil.

Die Acambaro-Gemeinde wurde um das Jahr 1300 von den Otomies gegründet und später von den Herren von Michoacan erobert. Die Franziskaner, angeführt von Vasco de Quiroga, begannen im Jahr 1526, die Gemeinde zu evangelisieren. Die Straßen von Acambaro sind voll von Kirchen und Tempeln, und jeder, der sie hinuntergeht, wird den Geruch des berühmten traditionellen Brotbackens in der Stadt genießen. Besucher sollten unbedingt in eine der Bäckereien gehen und eine Acambrita, eine Mona, ein Milchbrot oder ein Eierbrot probieren.

Das Samano-Portal und die Stadtpaläste sind weitere Sehenswürdigkeiten in Guanajuato, die Sie nicht verpassen sollten. Besucher können über den zentralen Platz spazieren und die weißen Laternen im Guanajuatense-Stil und den Kiosk betrachten. Die Aussicht auf den Stadtpalast ist beeindruckend, ebenso wie das beeindruckende Samano-Portal, auf dem Kaufleute Aguinaldos und hausgemachtes Brot verkaufen.

Das Atrium des Tempels von San Francisco aus dem 17. Jahrhundert wird die Besucher überraschen und die Gäste könnten sich zwischen den sechzehn Säulen verlieren, die das Heiligtum bewachen. Der Tempel des Herrn des Krankenhauses zeigt einen Christus, der aus Maisschichten erschaffen wurde. Das Heiligtum von Guadalupe beherbergt Wandgemälde von Pedro Cruz Castillo, einem renommierten Maler der Sakralkunst. Das Heiligtum beherbergt auch ein gut erhaltenes Ölgemälde aus dem 18. Jahrhundert, das den Stammbaum der Jungfrau von Guadalupe darstellt.

Das Allende House Museum ist das ehemalige Zuhause der Familie von Ignacio Allende, dem berühmtesten Sohn von San Miguel und Helden des mexikanischen Unabhängigkeitskrieges. Das zum Museum umgebaute Haus wurde im kolonialen Barockstil erbaut und geht auf den Beginn des 18. Jahrhunderts zurück. Das Museum zeigt die Geschichte der Region. In Guanajuato befindet sich auch das Heiligtum Jesu Nazarener im Zentrum von Atotonilco. Im Jahr 1740 wurde das Heiligtum von Pater Luis Felipe Neri entworfen und geleitet. Es ist ein lebendiger Tempel, der bis heute Bestand hat und zum Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Mexiko