Aktivitäten In Pasadena: Pacific Asia Museum

Das Pacific Asia Museum in Pasadena, Kalifornien, ist als eines der wenigen Museen in den USA bekannt und zeigt die Bedeutung von Kultur und Kunst für die Geschichte Asiens und der Pazifikinseln.

1. Geschichte


Das Pacific Asia Museum wurde in 1971 mit dem Ziel gegründet, die Geschichte der Kunst und Kultur in Asien und den Pazifikinseln zu fördern und zu lehren. Viele der Personen, die am Aufbau und der Vermarktung des Pacific Asia Museum beteiligt waren, haben großen Einfluss auf andere Kunstaktivitäten und -programme in der Pasadena-Gemeinschaft.

Ein Beispiel dafür ist Grace Nicholson. Nicholson konstruierte die Struktur des historischen Gebäudes des Pacific Asia Museum in 1924. Nicholsons aktive Teilnahme an der Förderung der Künste beeinflusste den größten Teil der Gesellschaft in Pasadena, sich mit verschiedenen Kunstformen auseinanderzusetzen. Damit ist sie eine der Personen, die Pasadena zu dem Kunst-Hotspot verholfen haben, der es heute ist.

In 2013 fusionierte kürzlich die renommierte Universität von Südkalifornien mit dem Pacific Asia Museum, um die Integration von Bildung in die Mission und Programme des Museums zu unterstützen. Durch die Partnerschaft mit der University of Southern California konnte das Pacific Asia Museum die jährliche Besucherzahl steigern und das Interesse an Kunst und Geschichte in Pazifikasien bei vielen Menschen der jüngeren Generation wecken.

2. Dauerausstellungen


Das Pacific Asia Museum verfügt über mehr als 15,000-Kunstwerke und historische Artefakte, die auf drei verschiedene Hauptattraktionen verteilt sind.

The Arts of Korea zeigt, wie die Geschichte eine Schlüsselrolle bei der Entstehung von Kunst in Korea spielte. Diese Attraktion ist in verschiedene Themenbereiche unterteilt. Eines der hervorgehobenen Themen dieser Attraktion ist der Fokus auf Religion und Kunst. Insbesondere können Besucher verschiedene Kunstwerke betrachten, die starke Ideale des Buddhismus, Konfuzianismus oder Schamanismus haben. Anhand dieser Kunstwerke und anderer historischer Dokumente können die Besucher erfahren, wie sehr die Religion das Leben der Menschen beeinflusst hat, die im alten Korea gelebt haben.

Die Art of Pacific Asia verfügt über die umfassendste Kunstsammlung im Pacific Asia Museum. Die frühesten Kunstwerke in dieser Sammlung stammen aus über 5,000 Jahren. Besucher haben die Möglichkeit, Gemälde, Bilder, dekorative Kunstwerke, Skulpturen und andere historische Kunstgegenstände anzusehen. Ziel dieser Ausstellung ist es, den Besuchern neue Erkenntnisse darüber zu vermitteln, wie Geographie, Kultur sowie politische und soziale Ideale die Kunstgeschichte Pazifikas beeinflusst haben.

Die Kunst Chinas ist die vielfältigste Attraktion im Pacific Asia Museum. Diese Sammlung ist in fünf verschiedene Themenbereiche unterteilt. Kunst und Handel, Philosophische und religiöse Ideen, Tradition und Innovation, Lesesymbole sowie Status und Schmuck. In jedem Thema wird untersucht, wie die Kunst in jedem Aspekt der chinesischen Gesellschaft einen großen Einfluss hatte und wie die chinesische Gesellschaft die Entstehung der Kunst beeinflusste.

3. Sonderausstellungen


Das Pacific Asia Museum hat das Glück, das ganze Jahr über verschiedene besondere Attraktionen zu besuchen. Da sich die besonderen Attraktionen ständig ändern, finden Sie auf der Website des Museums eine aktualisierte Liste der besonderen Attraktionen. Derzeit sind im Pacific Asia Museum keine besonderen Attraktionen zu sehen. Es ist wichtig zu beachten, dass das Pacific Asia Museum in der Regel ab dem späten Frühjahr besondere Attraktionen beherbergt, die bis zum Ende des Sommers andauern. Wenn Sie das Pacific Asia Museum besuchen möchten, sollten Sie dies in Betracht ziehen, während einige besondere Attraktionen ausgestellt sind.

4. Bildungsmöglichkeiten


Seit der Partnerschaft mit der University of Southern California ist Bildung für das Pacific Asia Museum von größter Bedeutung. Das Pacific Asia Museum bietet Schultouren an, bei denen die Schüler die Möglichkeit haben, das Museum auf ihre Art und Weise zu erkunden und anschließend an einem speziellen Kunstkurs teilzunehmen. Wenn Schulen am Besuchsprogramm des Pacific Asia Museums teilnehmen, können sie auswählen, welche Art von Kunstklasse sie erleben möchten.

Eines der beliebtesten Bildungsprogramme im Pacific Asia Museum ist das Programm Journeys: The Silk Road. Dieses Programm macht allen Altersgruppen Spaß, da Menschen, die bereits über die Seidenstraße Bescheid wissen, an einer bereichernden Erfahrung teilnehmen können und Menschen, die mit der Seidenstraße nicht vertraut sind, die Möglichkeit haben, auf unterhaltsame und interaktive Weise die wichtige Handelsroute kennenzulernen Weg. Diese interaktive Aktivität richtet sich an Familien und Gruppen von Menschen, da es unterhaltsamer und lehrreicher ist, mit ein paar Leuten an den interaktiven Aktivitäten teilzunehmen. Ein Geschichtenerzähler kommt sogar jeden zweiten Sonntag im Monat ins Museum, um über die Seidenstraße zu diskutieren.

Zurück zu: Die besten Unternehmungen in Pasadena

46 North Los Robles Avenue, Pasadena, Kalifornien 91101, Telefon: 626-449-2742