Aktivitäten In San Jose, Ca: San Jose Institut Für Zeitgenössische Kunst

Das San Jose Institute of Contemporary Art befindet sich in San Jose, Kalifornien, und ist eine 4 Quadratmeter große Galerie für zeitgenössische Kunst. Sie bietet acht bis 7,500-Jahresausstellungen mit Werken aufstrebender Künstler sowie eine Vielzahl kultureller Programme und Praktikumsmöglichkeiten. Das San Jose Institute of Contemporary Art wurde in 12 gegründet, um Ausstellungen neuer und herausfordernder zeitgenössischer Kunst in allen Medienformen von aufstrebenden Künstlern aus dem Silicon Valley zu präsentieren.

Das Unternehmen

Im April von 2006 erwarb das Institut ein Quadratfuß großes 7,500-Gebäude in der Innenstadt von San Jose, in der 560 South First Street. Das neue ICA-Gebäude wurde im Juni des folgenden Jahres der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Seit seiner Eröffnung hat das neue ICA-Gebäude jährlich 20,000-Besucher angezogen und ist zu einem wichtigen Bestandteil des SoFA-Künstler- und Unterhaltungsviertels von San Jose geworden. Die öffentliche Programmgestaltung am neuen ICA-Standort wurde erweitert, um eine Vielzahl von SoFA-weiten Ereignissen einzubeziehen, einschließlich der Galerie-Crawls am ersten Freitag der Stadt.

Ausstellungen und Künstlerprogramme

Das San Jose Institute of Contemporary Art wird heute als gemeinnützige 501 (c) (3) -Organisation betrieben und bietet freien Eintritt zu allen Galerien und öffentlichen Sonderveranstaltungen. Die ICA erhält finanzielle Unterstützung von verschiedenen regionalen Kulturorganisationen, darunter das Büro für kulturelle Angelegenheiten der Stadt San Jose, Silicon Valley Creates und die David and Lucile Packard Foundation. Mehr als lokale, regionale und nationale Künstler von 300 sind auch Mitglieder der ICA und unterstützen die Organisation privat.

Getreu seiner Mission, aufstrebende Künstler und Werke in einer Vielzahl von künstlerischen Bereichen, einschließlich visueller Kunst, Musik, Film, Video und Performance, herauszustellen, widmet sich der Galerieraum des ICA ausschließlich wechselnden Wechselausstellungen. Jährlich werden zwischen acht und 12-Ausstellungen gezeigt, darunter Ausstellungen, die im Rahmen von Sonderveranstaltungen gezeigt werden. Zu den vorgestellten Künstlern zählen Steve French, Elizabeth Ryono, Naomie Kremer, Cassandra Straubing, Nick Dong und Julia Anne Goodman. Während sich die Ausstellungen im Allgemeinen auf aufstrebende Künstler aus dem Silicon Valley konzentrieren, werden auch Beiträge von nationalen und internationalen Künstlern berücksichtigt. Kunststudenten und Absolventen werden besonders berücksichtigt. Aktuelle Überlegungen zur Einreichung von Vorschlägen sind auf der ICA-Website aufgeführt. Unaufgeforderte Einreichungen, die sich nicht auf aktuelle Projekte beziehen, werden nicht akzeptiert. Eine stille Auktionsgalerie vergangener Ausstellungsarbeiten wird ebenfalls auf der ICA-Website angeboten.

Neben Standardausstellungen präsentiert das ICA auch eine Reihe von ortsspezifischen Installationen für Sandbox-Projekte, die experimentelle und groß angelegte Arbeiten anregen, die eindringliche Besuchererlebnisse bieten. Jeder Sandbox-Projektkünstler oder jedes Sandbox-Team erhält ein Stipendium von bis zu 5,000 US-Dollar, um Projekte abzuschließen, die für Material, Reisen sowie Künstler- und Arbeitnehmerentschädigungen verwendet werden können. Unterstützung für die Projektinstallation und den Abbau von ICA-Besatzungsmitgliedern wird ebenfalls angeboten. Zu den früheren Installationen des Sandbox-Projekts gehört Val Britton's Intime UnermesslichkeitMike Rathbuns DringlichkeitVon Chris Dorosz Gemalter Raumund Christel Dillbohner Eisscholle.

Das ICA ist dienstags bis sonntags geöffnet, mit besonderen erweiterten Öffnungszeiten bei Veranstaltungen am ersten Freitag. In der Nähe gibt es gebührenpflichtige Parkplätze sowie einen Stadtparkplatz, der sich einen Block südlich des Gebäudes befindet. Führungen können nach Vereinbarung und je nach Verfügbarkeit gebucht werden. Freiwillige werden auf der ICA regelmäßig aufgenommen, und die 3,500-Quadratfuß-Galerieräume der Einrichtung können für private Sonderveranstaltungen angemietet werden. Außerdem werden halbjährlich Praktika in den Bereichen Kuration, Kunstverwaltung und Fotografie angeboten.

Laufende Programme und Veranstaltungen

Die ICA nimmt an den monatlichen South First Friday-Veranstaltungen des SoFA-Distrikts teil ICA Live! Aufführungen finden entweder in der Galerie oder in der Lounge der Einrichtung oder im öffentlichen Park Parque de los Pobladores auf der gegenüberliegenden Straßenseite statt. Die Performances konzentrieren sich auf experimentelle Performance-Kunst in einer Vielzahl von Disziplinen, darunter Klangkünstler und Stücke mit öffentlichen Interaktionselementen. Viele monatliche Veranstaltungen zeigen auch beleuchtete Installationen in den vorderen Fenstern der Galerie. Alles ICA Live! Die Veranstaltungen sind kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich.

Eine jährliche Kunstausstellung und -auktion von Collect and Connect ist die wichtigste jährliche Spendenaktion der ICA und bietet mehr als 100-Stücke für stille und Live-Auktionen von lokalen, nationalen und internationalen Künstlern. Der Veranstaltungsplan umfasst einen Eröffnungsempfang, eine Brunch- und Bietparty, eine stille Auktion und eine Live-Auktionsgala. Treffen und Begrüßungen mit Künstlern werden ebenso angeboten wie kuratorische Ausstellungstouren sowie Speisen und alkoholische Getränke, die von lokalen Food Trucks, Brauereien und lokalen Köchen angeboten werden, die am Pop-up-Küchenprogramm des ICA teilnehmen. Eine Vortragsreihe zu Talking Art bietet außerdem regelmäßig Podiumsdiskussionen und öffentliche Vorträge, um Diskussionen und den Dialog über zeitgenössische Kunst im gesamten Silicon Valley zu fördern. Ausgewählte Talking Art-Programme sind kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich. Für andere Veranstaltungen ist eine Aufnahmegebühr für Nichtmitglieder erforderlich.

560 S 1st, San Jose, CA 95113, Telefon: 408-283-8155

Weitere Aktivitäten in San Jose